MDK-Organiser

Mit der Einführung der neuen Vereinbarung zwischen GKV und DKG sind seit Anfang diesen Jahres neue Herausforderungen für das Medizincontrolling installiert worden, die eine professionelle Unterstützung durch Software basierte Workflows dringend notwendig macht. Der Vorteil der neuen Vereinbarung ist sicherlich die Tatsache, dass Prüfungsentscheidungen nicht mehr ewig verschoben werden können. Der Nachteil der Vereinbarung liegt in einer schwer zu managenden Regelung von Terminen und Verfahren. Hier gilt: Wer Termine versäumt, verliert Geld!

Ihre Vorteile mit dem MDK-Organiser

vorteile-mdk

MDK-Prüfungen – medizinische Einrichtungen stehen vor neuen Herausforderungen

Die zunehmende Zahl von Prüfungen durch den MDK, machte es notwendig, ein neues Verfahren für die Prüfung der Fälle abzustimmen. Die Einigung zwischen der KGV und der DKG, die seit dem 01.01.2015 in Kraft getreten ist, soll dabei helfen zukünftig mehr Transparenz in die Prüfungsprozesse zu bringen.

Es soll auch eine Reduzierung der tatsächlichen MDK-Prüfungen durch die Etablierung des Verfahrens durch die Kassen erreicht werden. Tatsächlich ist aber eher zu vermuten, dass die Anzahl der Prüfungen steigen wird. Damit steigt auch der Termindruck auf das Medizincontrolling.

Neben der essentiellen Tätigkeit in der Verteidigung der Abrechnungserträge kommt nun auch ein organisatorischer Leistungsdruck hinzu. Denn die Vielzahl von Prüfungsmöglichkeiten und den damit einzuhaltenden Fristen, werden im Klinikalltag ohne IT gestützter Organisation zu einer kaum zu bewerkstelligenden Herkulesaufgabe.

Der MDK-Organiser der Allgeier Medical IT ist genau für diese Herausforderung entwickelt worden. Er orientiert sich an den Prüfungsszenarien, die durch die neue Verordnung entstanden sind und bietet Ihnen die Basis der kompletten Organisation der Fallprüfungsverfahren mit Fristenmanagement und integriertem Workflow für die jeweiligen Eskalationsstufen.

Eskalationsverfahren von Fallprüfungen

 

Tabelle1

Tabelle2

 

Alles im Blick – MDK-Organiser von Allgeier

In Organisationstabellen sehen Sie jederzeit, welcher Fall, in welcher Prüfungsstufe mit entsprechendem Fälligkeitstermin steht. Eine Ampelfunktion weißt Sie auf die Dringlichkeit der nächsten anstehenden Aufgabe hin. Kommunizieren Sie bei internen Nachfragen via E-Mail-Link, der Ihre medizinischen Mitarbeiter direkt auf die Aufgabe mit Ihrer Fragestellung und dem dazugehörigen Dokument leitet.

Papierloser Arbeitsplatz – alle Akten digital

Die Stunden vor dem Kopierer sind vorbei! Alle Fallakten werden digitalisiert und stehen dem Medizincontroller auf Mausklick zur Verfügung.
Sie stellen den Aktenauszug für die Kasse oder dem MDK digital auf Ihrem Bildschirm mit ein paar Mausklicks zusammen. Der Aktenauszug wird in einer Unterakte zum Fall geführt. Damit behalten Sie immer den Überblick, wann, welche Dokumente und Informationen an wen übergeben worden sind. Dieser Ordner führt auch die gesamte Korrespondenz. Somit geht nicht verloren, was im anhängigen Schriftverkehr zum Fall vereinbart wurde.

Sie können den Kassen und dem MDK die Übergabe der Akten und Informationen als PDF/A-Dokument via Datenträger oder einem anders vereinbarten Datentransfer zur Verfügung stellen.

MDK-Arbeitsplatz für Vorortprüfungen

Der MDK-Organiser bietet auch einen Arbeitsplatz für den MDK. Der MDK-Arbeitsplatz ist besonders bei Vorortprüfungen hilfreich und bietet eine gemeinsame Arbeitsoberfläche für den Falldialog und andere Prüfungsgespräche. Hauptbestandteil des MDK-Arbeitsplatzes ist eine Aufgabenliste, in der der MDK-Mitarbeiter seine Prüfungsanfragen tabellarisch gelistet sieht. Aus der Aufgabe gelangt der MDK-Mitarbeiter auf den von Ihnen erstellten Aktenextrakt. Der MDK hat keine Möglichkeit auf die Vollakte oder andere Informationen zuzugreifen. Er sieht nur das, was Sie ihm zur Verfügung stellen.

Diese Webseite nutzt Cookies. Sie können die Voraussetzungen für die Speicherung bzw. den Zugang zu Cookies in Ihrem Browser festlegen.