Mit mDMAS, mECM und PACS Krankenhausprozesse effizient managen

Allgeier Medical IT und eHealthOpen präsentieren praxisbewährte und innovative Produkte auf der conhIT 2016. Wenn die conhIT, Europas bedeutendste Messe der digitalen Gesundheitswirtschaft, vom 19. bis 21. April in Berlin ihre Tore öffnet, ist auch die Allgeier Medical IT GmbH gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft, der eHealthOpen Ltd., vor Ort.

Als einer seit vielen Jahren bewährten und etablierten Anbieter von IT-Healthcare-Lösungen präsentiert das Unternehmen das die neue Generation PACS, das multimediale Dokumentenmanagement- und Archivsystem (mDMAS) sowie ebenfalls aus eigener Allgeier-Produktion das integrierte Enterprise Content Management System (mECM). eHealthOpen ergänzt das Spektrum um ein umfangreiches Beratungsportfolio für effiziente Krankenhausprozesse, Risikomanagement im Bereich digitaler Patientenakten, Rechtssicherheit, Anwendung von Leitfäden und Handlungsempfehlungen etc.

Allgeier ist damit das Unternehmen, welches KIS-neutral und aus eigener Produktion alle Produkte von Multimedia-Archiv in der Verwaltung bis ECM in der Verwaltung liefert. In der Medizin werden Medizinprodukte Klasse 2b geliefert, so dass die Patientenbehandlung auch rein digital gesteuert und überwacht werden kann.

 „Damit optimieren Krankenhäuser ihre Verwaltungsprozesse, verkürzen die Bereitstellungszeiten von Patienteninformationen, sichern die Erlöse und sparen letztlich Kosten“, erläutert der Geschäftsführer der Allgeier Medical IT GmbH, Wolfgang Schmezer, die Vorteile. „Zudem erfüllen die Systeme die Anforderungen des Patientenrechtegesetzes an eine rechtssichere medizinische Dokumentation, Archivierungsfristen sowie Aufklärung und Akteneinsichtnahme der Patienten.“, ergänzt Heino Kuhlemann, Geschäftsführer der eHealthOpen Ltd.

 

Papierloses Patientenmanagement in medizinischen Einrichtungen und Integration in Primärsysteme / KIS

Die neue Generation PACS ist mit jahrzehntelanger Erfahrung entwickelt worden und bietet eine führende Bildqualität und Performance. Alle grundlegenden Patientendaten, zum Beispiel OP-Aufnahmen, Ultraschall- und Röntgenbilder, sind damit unabhängig von Format und Endgerät digital mit hoher Bildqualität verfügbar.

mDMAS vereint als multimediales Dokumentenmanagement- und Archivsystem bislang parallel arbeitende Lösungen, wie PACS, Multimedia und Dokumentenarchive, KIS-neutral in einer einheitlichen Plattform. Kunden wählen auch hier je nach Bedarf zwischen der kompletten Suite-Lösung oder Einzelsystemen beziehungsweise zwischen Standard- oder individuell angepassten Produkten. PACS wie auch mDMAS werden so zur direkten, papierlosen Steuerung, Überwachung und zum Management der Patientenbehandlung eingesetzt.

Das mDMAS ist bei zahlreichen Krankenhäusern in Betrieb, und zu den jeweiligen Primärsystemen sind Integrationen oder Anbindungen entwickelt worden und in praxi bewährt. Die Allgeier Medical IT präsentiert zur conhIT den Konnektor zum Krankenhausinformationssystem iMedOne ®, der auf Basis des neuen Standards des Herstellers Telekom Healthcare Solutions entwickelt wurde. Beide Unternehmen haben eine Partnerschaft vereinbart.

Auch demonstrieren die Allgeier-Experten den Besuchern anhand verschiedener Anwendungsszenarien den Einsatz und die Funktionsweise der beiden IT-Systeme und sprechen gerne über Referenzen und Erfahrungen aus konkreten Kundeninstallationen.

Vereinbaren Sie hier einen Termin mit uns!

Zurück: Übersicht Pressemitteilungen

Diese Webseite nutzt Cookies. Sie können die Voraussetzungen für die Speicherung bzw. den Zugang zu Cookies in Ihrem Browser festlegen.