Archivierung

Allgeier Medical IT ein Unternehmen der Allgeier Gruppe, ist seit mehr als 15 Jahren auf dem Gebiet der Bearbeitung und Archivierung medizinischer Daten aktiv und einer der erfolgreichsten Healthcare Lösungsanbieter bei niedergelassenen Radiologen und Krankenhäusern in ganz Europa.

Multimediales Dokumentmanagement- und Archivsystem für Ihr KIS

Aufgabenstellung

Kliniken arbeiten heute in der Medizin mehrheitlich in einer Mischung aus digital gestützten und papiergebundenen Prozessen. Es gibt einige Häuser, die durch Papiervermeidung oder frühes Digitalisieren papierarm organisiert sind, und einige, in denen das Papier noch die Mehrheit der Verfahren abbildet und ggf. spät digitalisiert wird.

Daten befinden sich oft in proprietären Formaten im KIS, eine ständig aktuelle Sicht oder eine systemneutral lesbare Kopie von Akten ist häufig nicht möglich. Zudem sind die gesetzlich nun verdeutlichten Anforderungen ohne ein Archivkonzept häufig nicht erfüllt.

Allzu oft wird noch das Konzept des späten Archivierens eingesetzt und das Archiv irrtümlich nur als Endlager für Dokumente begriffen. Die medizinische Dokumentation beginnt aber mit der Aufnahme des Patienten, und ab dem Zeitpunkt müssen frühes Archivieren und ein versionierendes Dokumentenmanagement einsetzen.

Vor dem Hintergrund der notwendigen ständigen Verbesserung einer Klinikorganisation und unter Berücksichtung, dass digitales Arbeiten kein Selbstzweck ist, müssen Kliniken heute im Rahmen ihrer IT-Strategie das Maß der Digitalisierung definieren und an Anforderungen des Marktes und am messbaren Nutzen festmachen. Der Digitalisierungsgrad in der Medizin gibt auch Auskunft über die gelebten Prozesse, denn die Mehrheit der Prozesse mündet in Dokumenten.

Lösung

Dabei ist es mit Allgeier Medical IT möglich, den konsolidierenden Weg des ganzheitlichen mDMAS in der Medizin zu gehen, um damit wirtschaftlich optimal und die Organisation optimierend zu handeln.
Da für diese heute die grundsätzlichen Mechanismen des Dokumentenmanagements wie Versionierung, Content Management erforderlich sind, um im Zusammenspiel mit dem Primärsystem alle Anforderungen erfüllen zu können, etabliert sich im Markt derzeit der Begriff des mDMAS in der Medizin: Das multimediale Dokumentenmanagement- und Archivsstem erlaubt eine Konsolidierung bisher oft getrennter IT-Welten von PACS, Multimedia und Dokumentenarchiven. Die Konsolidierung ist dabei selbstverständlich kein MUSS, sondern ein KANN. D.h. es ist auch möglich, mit den eigenständig funktionierenden Komponenten entweder nur Dokumentenmanagement und Archiv oder auch ein (neues) PACS zu ergänzen (best of breed). Dadurch, dass Allgeier Medical IT in der Allgeier-Gruppe sowohl ein PACS als auch ein Dokumentenmanagement-System aus eigener hochwertiger Produktion verfügbar hat, kann in der Medizin die Produkt-Konsolidierung zum Vorteil der Krankenhäuser vollzogen werden. Vorteile liegen z.B. auf der Seite der Visualisierung, d.h. Röntgenbilder, OP-Videos, sämtliche DICOM oder nonDICOM-Daten können gemeinsam mit modernen PDF/A-3 Dokumentenformaten incl. Signaturinformationen von Anwender aus einem Viewer heraus  verwendet werden. Ganz gleich aus welcher Situation der Anwender kommt, in der Medizin wird ein einziger Viewer mit situativen Sichten eingesetzt. Selbstverständlich gibt es auch entsprechende Lösungen für mobile Endgeräte.
Und durch den Vorteil der multimedialen Integration incl. Dokumenten verabschieden sich Anwender gerne von einer Papierakte, die in der Nutzung dann nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Selbstverständlich sind Papier-Restakten aus organisatorischen Gründen möglich und gehören je nach Auslegung und Primärsystem zu einem Mischbetrieb auch in der frühen Digitalisierung dazu.
Das mDMAS ist damit die effiziente, qualitätsunterstützende und kostensenkende Lösungs-Suite für die digitale Patientenakte ( elektronische Patientenakte, medizinisches Universalarchiv ), die folgenden Funktionsumfang komplett oder einzeln bietet:

  • multimediales Dokumentenmanagement- und Archivsystem - erweiterbar auf ein Enterprise Content Management System
  • medizinisches Universalarchiv - ein Archiv für alles
  • Einbindung bewährter signaturgesetzkonformer Lösungen für Langzeitmanagement, client- und serverbasierende Signaturverfahren, Zeitstempel-Management etc.
  • PACS und Multimedia-Archiv einzeln einsetzbar oder als mDMAS mit umfänglichen DMS-Funktionen / nach Zweckbestimmung als Medizinprodukt betreibbar
  • Abbildung der Use Cases von der Aufnahme bis zur Entlassung des Patienten mit sämtlichen Verfahren für mitgebrachte Dokumente und CD / DVD, die Vermeidung von Papier durch direkte Archivierung in PDF/A-3 mit Versionierung, Akten-Strukturierung, KIS-Einbindung etc.
  • Integration bzw. Kommunikation mit medizinischen Geräten, Subsystemen, Krankenhausinformationssystemen, Lösungen für Versorgungsmanagement etc.
  • Umsetzung des ersetzenden Scannens (Scannen und Vernichten)
  • Einbindung sicherer und anerkannter Verfahren der digitalen Patientenaufklärung
  • Unterstützung von Aufnahme- und Entlassmanagement

Produkte

Diese Webseite nutzt Cookies. Sie können die Voraussetzungen für die Speicherung bzw. den Zugang zu Cookies in Ihrem Browser festlegen.